6.4.2022 – Bewaffneter Raub in Gleisdorf: Täter festgenommen

7.4.2022 Gleisdorf/Steiermark. Mittwochnacht, 6. April 2022, verübte ein 19-Jähriger einen bewaffneten Raub auf eine Tankstelle. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen kurz darauf im Rahmen einer Alarmfahndung fest. Der junge Oststeirer befindet sich in Haft.

Gegen 22:20 Uhr betrat der vorerst Unbekannte und mit einer grünen Sturmhaube maskierte 19-Jährige eine Tankstelle in der Grazer Straße. Dort forderte er die Angestellte mittels eins Drohschreibens zur Herausgabe von Bargeld auf. Dabei bedrohte er die Frau (54) mit einer Pistole, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen.

In Folge dessen übergab die Angestellte dem 19-Jährigen nach einem kurzen Wortwechsel einen geringen Bargeldbetrag. Die 54-Jährige selbst blieb bei dem Raub unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Der Täter flüchtete vorerst unerkannt und samt Beute in Richtung Stadtgebiet Gleisdorf.

Alarmfahndung eingeleitet – Festnahme

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Alarmfahndung unter Beteiligung zahlreicher Polizeistreifen stellten Beamte der Fremdenpolizei Ilz (PI Ilz-FGP) kurze Zeit später einen auf die Beschreibung passenden jungen Mann im Bereich der Europastraße fest. Bei ihm stellten die Polizisten den geraubten Bargeldbetrag sowie die bei der Tat verwendete Waffe sicher. Es handelte sich dabei um eine täuschend echt aussehende Airsoft-Pistole des Bautyps Glock 19. Auch geringe Mengen von Suchtmittel fanden die Beamten bei ihm. Die bei der Tat getragene Kleidung hatte der Steirer bereits zuvor, etwa 200 Meter vom Tatort entfernt, entsorgt.

Polizisten nahmen den 19-Jährigen aufgrund des dringenden Tatverdachts fest und überstellten ihn auf eine Polizeiinspektion. Raub-Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) Steiermark übernahmen in der Folge die Ermittlungen. Auch Tatortbeamte der Kriminaltechnik nahmen rasch die Spurensicherung auf. Bei seiner Einvernahme zeigt sich der 19-Jährige letztlich geständig, den Raub begangen zu haben. Als Motiv gab er Alkohol- bzw. Drogensucht sowie chronische Geldprobleme an.

Der wegen Suchtmittel-Delikten bereits polizeilich bekannte 19-Jährige wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Er befindet sich bis auf weiteres in Haft.