4.8.2013 – Alpinistin tot aufgefunden

4.8.2013 Tirol. Am 03.08.2013 unternahm ein deutsches Ehepaar in den Stubaier Alpen eine Hochtour von der Ambergerhütte ausgehend über die Daunscharte auf den Hinteren Daunkopf.

Während der 40-jährige Mann alleine zusätzlich von der Daunscharte auf den westlichen und östlichen Daunkogl aufstieg, sollte seine Ehefrau über den Grat von der Daunscharte über das Daunjoch zum Hinteren Daunkopf voraussteigen.

Nachdem der Mann seine Ehefrau weder auf der verabredeten Route noch später beim Ausgangspunkt (Ambergerhütte) antreffen konnte, wurde um 19.10 Uhr die Bergrettung alarmiert. Noch in den Abendstunden des 03.08.2013 wurde eine großangelegte Suchaktion unter Einsatz von Suchmannschaften der Bergrettung, der Alpinpolizei sowie des Polizeihubschraubers gestartet.

Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse musste diese jedoch um 22:30 Uhr ergebnislos abgebrochen werden.

In den frühen Morgenstunden des 4.8.2013 wurde die Suchaktion schließlich fortgesetzt. Bei dieser wurde neben den Suchmannschaften 2 Polizeihubschrauber, einer mit Wärmebildkamera ausgestattet, eingesetzt.
Um 08.10 Uhr konnte die Abgängige von einer Suchmannschaft ca. 50 Meter unterhalb des Berggrates in einer Randspalte des Sulztalferners auf einer Seehöhe von ca. 3.005 Metern nur mehr tot aufgefunden werden.

Die Frau dürfte ca. 300 Meter östlich der Daunscharte über steiles, felsiges Gelände in Richtung Sulztalferner abgestürzt sein und sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen haben.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar