4.7.2013 – Canyoningunfall in Ötz

4.7.2013 Ötz/Tirol. Am 4.7.2013, gegen 12:05 Uhr, ereignete sich in Ötz in der „Mittlere Auer Klamm – letzte Abseilstelle“ ein tödlicher Unfall.

Ein 29-jährige Canyoningguide aus dem Bezirk Imst führte 3 deutsche Stbg durch die sogenannte „Mittlere Auer Klamm“ im Gemeindegebiet von Ötz talwärts.

Nach dem Abseilen von einem ca 30 m hohen Wasserfall wurde ein 29-jähriger Teilnehmer der Gruppe vermutlich vom Sog des Kehrwassers unter die Wasseroberfläche gezogen.

Bei dem Versuch ihren Kameraden zu retten, gerieten auch die beiden weiteren Teilnehmer (40 und 28 Jahre) ebenfalls in den Strudel.

Der Guide seilte sich sofort ab und konnte zwei Gruppenmitglieder aus dem Becken bergen. Die 28-jährige Urlauberin war bei Bewusstsein, die Vitalfunktionen des bewusstlos geborgenen 40-jährigen Urlauber konnte durch Reanimation des Guides wiederherstellt werden.

Der Erstverunfallte 29-jährige Gruppenteilnehmer wurde von Angehörigen der Bergrettung und Notarzthubschraubers geborgen. Trotz sofortiger Reanimation verstarb dieser an der Unfallstelle.
Der 40-jährige Urlauber wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Zams geflogen.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar