31.3.2022 – Mehrere Baustellenarbeiter illegal in Wien beschäftigt

1.4.2022 Wien. Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden alarmiert, da ein Baustellencontainer illegal abgestellt worden sein soll.

Im Zuge der Nachschau konnten zehn Arbeiter bei einer Baustelle angetroffen werden.

Bei den Personenkontrollen stellte sich heraus, dass sich sieben Männer nicht rechtmäßig im Bundesgebiet aufhalten.

Da der Verdacht bestand, dass die Männer illegal beschäftigt sind, wurde die Finanz- und Baupolizei verständigt.

Durch die Baupolizei wurde die Baustelle besichtigt und stellte die Arbeiten aufgrund einer nicht ordnungsgemäßen Deckenstützkonstruktionen und den damit verbundenen Gefahren ein.

Die Finanzpolizei stellte fest, dass es sich um massiven Sozialleistungsbetrug handelt.

Weiters wurden diverse Anzeige nach dem Ausländerbeschäftigungsgesetz, Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz und Finanzstrafgesetz gelegt.

Durch die Beamten des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden die sechs serbischen Staatsangehörigen sowie ein mazedonischer Staatsangehöriger, welche nicht rechtmäßig im Bundesgebiet sind, vorläufig festgenommen.

Einer der serbischen Staatsangehörigen wies sich außerdem mit einem gefälschten slowenischen Führerschein aus. Die Festgenommenen wurden in ein Polizeianhaltezentrum gebracht.