30.6.2013 – Unfall zwischen Henndorf und Straßwalchen

30.6.2013 Salzburg. Am 30. Juni 2013, gegen Mittag, fuhr ein 49-jähriger Oberösterreicher mit seinem Pkw auf der B1 Wiener Straße von Henndorf kommend in Richtung Straßwalchen.

Er befand sich in einer Reihe von Fahrzeugen die sich kurz vor dem Kreisverkehr nahe der Ortschaft Steindorf befanden. Plötzlich leitete der Lenker eines tschechischen Fahrzeuges ein Bremsmanöver ein. Die Lenkerin des dahinter befindlichen Pkw konnte ebenso wie der Oberösterreicher noch rechtzeitig anhalten.

Ein 59-jähriger Mann aus Straßwalchen, der sich mit seinem Kastenwagen unmittelbar dahinter befand, konnte trotz eingeleiteter Notbremsung nicht mehr anhalten und fuhr auf den stehenden Pkw des Oberösterreichers auf. Bei dem Anprall wurden sowohl der 49-Jährige als auch dessen mitfahrende 48-jährige Ehefrau und die 17-jährige Tochter leicht verletzt.

Auch der 59-Jährige erlitt durch den Anprall leichte Verletzungen am linken Arm. Keine der verletzten Personen benötigte allerdings vor Ort einen Arzt, sondern werden selbst ins Krankenhaus fahren.

Ausgelöst wurde der Unfall durch das unvermittelte Bremsmanöver des tschechischen Fahrzeuges einem blauen Ford S-Max. Der Lenker dieses Fahrzeuges nahm zwar noch Kontakt mit dem Oberösterreicher auf, setzte dann jedoch seine Fahrt fort. Erhebungen zur Ausforschung des Lenkers werden getätigt.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar