30.3.2022 – Gefährliche Drohung und tätlicher Angriff

30.3.2022 Vorarlberg. Am 30.3.2022, um 02:45 Uhr, meldete eine 19-jährige Frau bei der Polizeiinspektion Lustenau, dass sie soeben von ihrem Mann angerufen worden sei. Dieser habe ihr mitgeteilt, dass er mit dem Fahrrad auf dem Fahrradweg, Nähe Bruggerloch, gestürzt sei und Hilfe brauche.

Während des Gespräches sei der Handy-Kontakt plötzlich abgebrochen. Aufgrund der Umstände wurde eine Suchtaktion eingeleitet, an welcher vier Polizeistreifen beteiligt waren.

Der Mann konnte schließlich um 03:15 Uhr besinnungslos auf dem Fahrradweg liegend aufgefunden werden. Die Polizist*innen leisteten dem Mann Erste Hilfe. Da dieser bereits erbrochen hatte, befreiten sie dessen Mundraum vom Erbrochenen und lagerten diesen in stabiler Seitenlage.

Noch vor dem Eintreffen der Rettung kam er 20-Jährige wieder zu Bewusstsein.

Der offensichtlich schwer alkoholisierte Mann bedankte sich bei den Polizist*innen auf die Weise, dass er sie mit dem Umbringen bedrohte und ihnen wüste Beschimpfungen zuteil werden ließ. Anschließend ging er tätlich gegen die ihm Hilfe leistenden Polizist*innen los und musste schließlich festgenommen werden.

Auch während des Transportes zur Polizeiinspektion und in der Arrestzelle verhielt sich der 20-Jährige äußerst aggressiv und bedrohte die Polizist*innen weiterhin mit dem Umbringen.

Der Renitente wird bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch und der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn angezeigt.

Polizeiinspektion Lustenau, Tel. +43 (0) 59 133 8144