29.6.2013 – Alpinunfall im Lesachtal

30.6.2013 (Kärnten). Eine 34-jährige Studentin aus Tirol, die auf der „Schartenalm“ im Lesachtal, Bezirk Hermagor, als Sennerin tätig war, stürzte vermutlich am 27.6.2013 während einer Wanderung zwischen Schartenalm und der benachbarten „Mukulinalm“ in den Gailtaler Alpen auf einem schmalen, extrem steilen Verbindungsweg ca 30 Meter in ein felsiges Bachbett des „Marchgrabens“ und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Da sich die Frau auf telefonische Anrufe des 42-jährigen Almpächters aus dem Bezirk Spittal/Drau nicht meldete, fuhr dieser am 29. 06. zur Hütte der Schartenalm und konnte dort nur das 4-jährige Kind der Frau antreffen. Bei der anschließenden Suche fand er die tödlich Verunglückte und erstattete Anzeige.

Die näheren Umstände, ob beispielsweise das Kind bei der Wanderung dabei war, den Unfall gesehen hatte und unter Umständen wieder allein zur Hütte zurückgegangen war, kann nach derzeitigem Erhebungsstand nicht beurteilt werden.

Der Leichnam der Frau wurde von der Besatzung des Polizeihubschraubes geborgen. Weiters standen 9 Mitglieder der Bergrettung und 3 Mitglieder der AEG Hermagor im Einsatz.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar