27.7.2013 – Unfall in Zell am Ziller

27.7.2013 Zell am Ziller/Tirol. Am 27.7.2013, um 14:50 Uhr, lenkte ein 48-jähriger Belgier seinen PKW auf der B169 im Gemeindegebiet von 6280 Zell am Ziller in südliche Richtung.

Vor dem PKW des Belgiers lenkte ein 63-jähriger Österreicher ebenfalls seinen PKW in die gleiche Richtung.

Zur selben Zeit lenkte ein 48-jähriger Deutscher seinen PKW in die entgegengesetzte Richtung, geriet aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte seitlich gegen den PKW des Österreichers.

Durch den starken Anprall kam der PKW des Österreichers über den rechten Fahrbahnrand hinaus, überschlug sich und blieb auf dem Dach im angrenzenden Feld total beschädigt liegen. Der PKW des Deutschen kam erst 100 Meter talauswärts zum Stillstand.

Beim Zusammenstoß wurden der 48-jährige Deutsche, der 63-jährige Österreicher und dessen 61-jährige Frau unbestimmten Grades verletzt und mussten ins Bezirkskrankenhaus nach Schwaz verbracht werden.

Der PKW des Belgiers wurde durch umherfliegende Teile ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar