27.4.2022 – Schwerpunktaktion gegen illegale Prostitution in Wien

28.4.2022 Wien. Aufgrund von Hinweisen aus der Prostitutionsszene sowie vermehrt auftretender Fälle von Kunden die sich durch die Inanspruchnahme von „Escortleistungen“ mit Geschlechtskrankheiten ansteckten, wurden von der Wiener Polizei koordinierte Schwerpunktkontrollen durchgeführt.

Im Zuge der Aktion wurden zehn Mitarbeiterinnen von Escort- und Begleitagenturen kontrolliert. Dabei wurden sechs Frauen wegen insgesamt 16 Verstößen, unter anderem wegen fehlender Gesundheitsuntersuchungen oder Nichtmeldung der Prostitutionsausübung, angezeigt.

Zwei Frauen (Stbg.: China) hielten sich zudem unrechtmäßig im Bundesgebiet auf und wurden nach fremdenrechtlichen Bestimmungen festgenommen.

Beratungsstellen für SexarbeiterInnen

Für Personen im Prostitutionsgewerbe gibt es verschiedene Beratungsstellen die ihnen Hilfestellungen und Informationen bieten, um sicher, gesund und legal arbeiten zu können.

SOPHIE – Beratungszentrum für Sexarbeiterinnen
www.sophie.or.at, 01/897 55 36
Sozialberatungsstelle für sexuelle Gesundheit
www.wien.gv.at, 01/4000/877 44