24.4.2022 – Taser-Einsatz durch Polizist nach Raufhandel in Wien

24.4.2022 Wien. Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten und der Bereitschaftseinheit Wien wurden alarmiert, da mehrere Personen in einen Raufhandel verwickelt gewesen sein sollen.

Als die Einsatzkräfte zum Einsatzort kamen, ging ein 38-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger mit gezogenem Messer auf einen 20-jährigen Mann zu.

Sämtliche Aufforderungen der Polizisten das Messer fallen zu lassen, ignorierte der 38-Jährige. Beamte der Bereitschaftseinheit mussten vom Taser Gebrauch machen, welcher sofort Wirkung zeigte.

Der Tatverdächtige wurde festgenommen und in ein Spital gebracht, wo die Geschosse des Tasers entfernt wurden. Das Messer konnte vorläufig sichergestellt werden.

Gegen den Beschuldigten wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen, er befindet sich in polizeilicher Anhaltung.