2.4.2022 – Snowboarder bei Absturz im Skigebiet Sonnenkopf schwer verletzt

3.4.2022 Vorarlberg. Ein 32-jähriger Snowboarder fuhr am 2.4.2022, um 12:10 Uhr, im Schigebiet Sonnenkopf gemeinsam mit weiteren Snowboardern und Schifahrern auf der Talabfahrt Richtung Talstation.

Im Bereich Bündthütte verließ die Gruppe den organisierten Schiraum. Dabei geriet der 32-Jährige in die steile, felsdurchsetzte Flanke des Vermalentobels.

Als der Snowboarder nicht mehr weiterkam, schnallte er sein Sportgerät ab und versuchte das steile Gelände zu Fuß zu queren. Dabei verlor er den Halt und fiel über einen Felsabsatz.

Anschließend stürzte der Mann sich mehrfach überschlagend eine steile Hangflanke hinab und blieb nach rund 100 m schwer verletz liegen. Zwei seiner Begleiter eilten dem Abgestürzten zu Hilfe und setzten einen Notruf ab.

Die wetter- und geländebedingt anspruchsvolle Bergung wurde von der Crew des NHS Christopherus 8 mittels 50m Tau durchgeführt. Der Verletzte wurde in der Folge ins LKH Feldkirch eingeliefert.

Polizeiinspektion Klösterle