19.6.2022 – Unfall in Himberg

20.6.2022 Himberg/Niederösterreich. Ein 83-Jähriger aus Wien lenkte am 19.06.2022, gegen 14:30 Uhr, einen PKW auf der LH 150 im Gemeindegebiet von Himberg. Ein 30-jähriger Lenker, ebenfalls aus Wien stammend, samt Beifahrerin und Kleinkind am Rücksitz fuhr mit dessen Fahrzeug in Fahrtrichtung Moosbrunn.

Im Kreuzungsbereich kam es, aufgrund einer Vorrangverletzung zu einem seitlichen Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des 30-Jährigen nach links auf die Gegenfahrbahn und in den angrenzenden Windschutzgürtel geschleudert wo das Fzg. einen Baum traf und so zum Stillstand kam.

Der 83-Jährige Lenker wurde aufgrund dieses Zusammenstoßes schwer verletzt und nach Versorgung durch den Notarzt vor Ort mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins LKH Baden geflogen.

Der 30-Jährige Lenker wurde nach Versorgung durch die Rettungskräfte mit dem Rettungswagen ins LKH Baden eingeliefert. Dessen 27-Jährige Beifahrerin wurden ebenfalls schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins UKH Meidling geflogen. Die 3-monate Tochter des Lenkers wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung zur Kontrolle ins LKH Mödling überstellt.

Die LH 150 war im Gemeindegebiet von 2325 Himberg, in der Zeit von 14.40 Uhr bis 16.00 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt.