19.4.2022 – Schwerer Betrug in Salzburg

20.4.2022 Salzburg. Am 19. April 2022 erstattete eine 63-jährige österreichische Staatsangehörige bei der Polizei in der Stadt Salzburg Anzeige wegen eines schweren Betruges zu ihrem Nachteil.

Die Frau habe vor zirka zwei Monaten einen Anruf einer ihr unbekannten Nummer erhalten. Bei diesem Gespräch sei sie von einer auf hochdeutsch sprechenden männlichen Person mit einem Lottogewinn in der Höhe von 300.000 Euro gelockt worden.

Um diesen Gewinn zu erhalten, wurde das Opfer zu mehreren Zahlungen aufgefordert.

Die Zahlungen liefen mittels „Bitcoinbons“ ab. Es entstand ein Gesamtschaden in fünfstelliger Höhe.