17.4.2022 – Unfall auf der Millstätter Bundesstraße, B 98

17.4.2022 Kärnten. Ein 22 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau lenkte am 17.4.2022, gegen 05:35 Uhr, seinen PKW auf der Millstätter Bundesstraße, B 98, von Döbriach kommend in Richtung Radenthein.

Zur gleichen Zeit spazierten 3 Personen, ein 39 -jähriger Mann, eine 34-jährige Frau, beide aus dem Bezirk Spittal/Drau, sowie ein 37 Jahre alter kroatischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Niederösterreich, am Geh- und Radweg neben der Millstätter Bundesstraße in Richtung Radenthein.

In einer langgezogenen Kurve kam der Fahrzeuglenker mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab, geriet auf den neben der Fahrbahn befindlichen Geh- und Radweg und prallte frontal gegen die beiden im Bezirk Spittal wohnhaften Personen. Die dritte Person, der kroatische Staatsangehörige, wurde vom Fahrzeug gestreift.

Die von den Ersthelfern und dem Notarztteam an den beiden frontal erfassten Personen durchgeführten Reanimationsmaßnahmen an der Unfallstelle blieben ohne Erfolg. Es konnte von der Notärztin nur noch der Tod der Beiden festgestellt werden.

Die dritte Person erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das KH Spittal/Drau gebracht.

Ein beim Fahrzeuglenker durchgeführter Alkomatentest ergab eine schwere Alkoholisierung. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen.

Der Unfalllenker wurde mit einer leichten Verletzung von der Rettung in das LKH Villach gebracht.

Nach Abschluss der Erhebungen wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt der Abschlussbericht übermittelt.

Im Einsatz standen:
2 Notarztwägen mit Besatzung
2 Rettungswagen mit Besatzung
3 First Responder
Die Freiwillige Feuerwehr Radenthein mit 3 Fahrzeugen und 21 Mann
Die Freiwillige Feuerwehr Döbriach mit einem Fahrzeug und 9 Mann
6 Polizeistreifen mit Besatzung
1 Polizeihubschrauber Libelle
Ein Kriseninterventionsteam des Roten Kreuz