16.7.2013 – Alpinunfall am Wilden Kaiser

16.7.2013 Kitzbühel/Tirol. Zwei deutsche Staatsbürger im Alter von 23 und 22 Jahren wollten am 16.7.2013 die Christaturm-SO-Kante klettern.

Es war beabsichtigt, die Tour in Wechselführung zu klettern.

Gegen 08:00 Uhr stieg der 22 Jährige in die erste Seillänge ein und wurde dazu vom Bergkollegen mittels „Tuber“ am Körper gesichert.

Er kletterte ca. 8,0 m ohne Probleme hinauf, als er ohne jegliche Vorwarnung fast 20 m abstürzte. Die Hilferufe wurden von in der Nähe weilenden Bergführern gehört. Diese eilten zur Unfallstelle und führten die Erstmaßnahmen durch.

Der Verletzte wurde nach den Erhebungen durch die Alpinpolizei Kitzbühel mit der Libelle Salz-burg geborgen und zu Tal geflogen.

Durch den Absturz erlitt der 22 Jährige deutsche Kopfverletzungen, ist aber ansprechbar. Er wurde in die Klinik Innsbruck überstellt.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar