15.7.2013 – Badeunfall im Millstätter See

16.7.2013 Millstatt/Kärnten. Am 15. 07. um 16:30 Uhr ereignete sich an einem Badestrand am Millstätter See in Millstatt, Bezirk Spittal/Drau, ein Badeunfall.

Ca 10 Meter von einem Badesteg entfernt kenterte ein Plastikboot, in dem sich neben mehreren anderen Personen ein 22-jähriger Student aus Sri Lanka befunden hatte.

Das umkippende Boot traf den ins Wasser fallenden Burschen offensichtlich am Kopf, wodurch dieser unterging. Obwohl mehrere Personen sofort nach dem Versunkenen tauchten, konnten sie ihn nicht erreichen, da der See an dieser Stelle ca 10 Meter tief ist.

Erst nach Eintreffen von Männern der Wasserrettung Ferndorf, die mit Tauchausrüstung ausgestattet waren, konnte der Versunkene gegen 17:00 Uhr geborgen werden.

Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen durch die Rettungskräfte brachten keinen Erfolg. Von den anwesenden Ärzten konnte nur mehr der Tod des jungen Mannes festgestellt werden.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar