15.7.2013 – Alpinunfall in Neustift

15.7.2013 Neustift/Tirol. Am 15.07.2013 gegen 11.00 Uhr ereignete sich im Gemeindegebiet von Neustift im Stubaital, Marchsäule (2598 m) im Bereich des Sendersjöchl (2.290 m) ein tödlicher Unfall im alpinen Gelände.

Eine 51-jährige italienische Staatsangehöriger war als Teilnehmerin einer 20-köpfigen Gruppe des CAI (italienischen Alpenvereines) unterwegs. Sie verlor beim Abstieg nach einer kurzen versicherten Steilstufe auf einem kleines Flachstück des Steiges ihr Gleichgewicht.

Sie hatte das Drahseil losgelassen und kippte plötzlich und überraschend rückwärts. Vom Steig stürzte sie über eine steil abfallende Grasrinne talwärts. Dabei prallte sie mit dem Kopf gegen einen Stein und fiel in weiterer Folge ca 110 m Höhenmeter abwärts und blieb dort leblos liegen.

Die Leiche wurde vom Hubschrauber des BMI geborgen und ins Tal gebracht. Die Untersuchung durch den Sprengelarzt ergab ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Brustkorbzertrümmerung.

Der Leichnam wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Innsbruck in die Gerichtsmedizin überstellt und wird einer Obduktion unterzogen.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar