14.7.2013 – Festumzug beim Bezirksmusikfest in Au

14.7.2013 Au (OTS/VLK) – Insgesamt 50 verschiedene Gruppen haben den letzten Höhepunkt des diesjährigen Bregenzerwälder Bezirksmusikfestes in Au, den großen Festumzug am Sonntag (14. Juli), zu einem imposanten
Schauspiel werden lassen.

Musik- und Trachtengruppen aus der Region, Vereine aus dem Ort sowie mehrere Mottogruppen marschierten auf, mehr als 2000 Personen haben mitgewirkt. Dem Fest wohnte auch Landeshauptmann Markus Wallner bei. Nach dem Fahneneinzug ins Festzelt hat Wallner der Bürgermusik Au zum 150-jährigen Bestehen gratuliert.

Es sei unbeschreiblich, was die engagierten Freiwilligen im Zuge der Organisation und der Durchführung des Bregenzerwälder Bezirksmusikfestes auf die Beine gestellt hätten, zollte der Landeshauptmann allen Helferinnen und Helfer seinen Respekt.

Eineinhalb Jahre haben die Vorbereitungen gedauert. Allein mit den Aufbauarbeiten waren die Freiwilligen insgesamt zwei Wochen beschäftigt. Mehr als 900 Personen standen während der vergangenen vier Tage im Einsatz. Neben der Bürgermusik Au als Veranstalter haben sich auch alle anderen Vereine im Ort tatkräftig eingebracht. „Das gute Miteinander zeugt von einem starken und intakten dörflichen Leben und einem ausgeprägten Zusammenhalt in der Gemeinde“, sagte Wallner.

Das Team rund um die Festobmänner Mathias Simma und Martin Natter habe mit hohem persönlichem Einsatz eine Atmosphäre geschaffen, die mitreißt, begeistert und sichtbar auf die Besucherinnen und Besucher sowie die anwesenden Musikgruppen übergegangen ist, bedankte sich der Landeshauptmann bei allen freiwillig Engagierten.

Zugleich ging Wallner auf den großen Stellenwert ein, den die heimischen Musikvereine innehaben. Unterhaltung, Brauchtumspflege, Kultur und Tradition – all das würden die Kapellen im Land verbinden. Besonders wertvoll nannte der Landeshauptmann den Beitrag, den die Musikgruppen im Jugendbereich erbringen. „Ein positives Beispiel dafür ist auch die Bürgermusik Au“, erklärte der Landeshauptmann. Bei der Auer Jugendmusik spielen derzeit 31 junge Musikantinnen und Musikanten. Mit dem Engagement biete sich Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung, zudem werde Interesse für Musik und Ehrenamt geweckt, so Wallner.

150 Jahre Bestand

Die Bürgermusik Au, die heuer 150-jähriges Bestehen feiert, zählt
mehr als 65 aktive Mitglieder. Vor genau 15 Jahren hat der
Musikverein das Bregenzerwälder Bezirksmusikfest zuletzt
ausgerichtet. Für die Zukunft wünschte Wallner der Bürgermusik um
Obmann Mathias Simma und Kapellmeister Reinhard Fetz weiterhin alles
Gute und viel Erfolg.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar