12.7.2013 – 53-Jähriger lag mehrere Tage schwer verletzt im Haus in Lenzing

12.7.2013 Lenzing/Oberösterreich. Ein 53-Jähriger aus Lenzing stürzte vermutlich am 9. oder 10. Juli 2013 von einer Stiege in seinem Haus, wobei er sich schwere Verletzungen an Kopf und Schulter zuzog.

Aufgrund seiner Verletzungen konnte er aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen, sodass er mehrere Tage verletzt und hilflos im Innenbereich der Eingangstüre am Boden lag.

Nachdem die Angehörigen mehrmals versucht hatten, ihn telefonisch zu erreichen, dies jedoch fehlschlug, verständigte die Schwester des Mannes zwei Mitarbeiter der Lebenshilfe.

Die Betreuer der Lebenshilfe konnten daraufhin Hilferufe aus dem Haus wahrnehmen und verständigten sofort Rettung, diese wiederum Polizei und Feuerwehr.

Von der Feuerwehr Lenzing wurde im Beisein von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Lenzing wegen Gefahr im Verzug die Terrassentüre des Objektes aufgezwängt.

Der verletzte 53-Jährige wurde nach Erstversorgung mit der Rettung ins LKH Vöcklabruck eingeliefert.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar