12.3.2022 – Suchaktion in Kirchbichl

12.3.2022 Kirchbichl/Tirol. Am 11.3.2022, gegen 21:45 Uhr, erstattete die Tochter eines 83-jährigen Österreichers bei der Polizei die Abängigkeitsanzeige ihres demenzkranken Vaters.

Sie gab an, dass ihr Vater kurz nach 18:00 Uhr zu Fuß von zu Hause in die Leichenhalle nach Kirchbichl gegangen sei, um dort Abschied von einem Nachbarn zu nehmen und bis dato nicht zurückgekehrt sei.

Gegen 01:00 Uhr konnte der Mann im Zuge einer Suchaktion, an der die Freiwilligen Feuerwehren Kirchbichl und Kastengstatt mit ca. 45 Mann und 2 Diensthundestreifen der Polizei beteiligt waren, in einem Graben verletzt und unterkühlt aufgefunden werden.

Der 83-Jährige gab an, auf dem Heimweg von der Straße abgekommen und über eine Böschung in den Graben gestürzt zu sein.

Der Verletzte wurde durch die Rettung ins BKH Kufstein gebracht.