9.1.2019 – Brände in Klagenfurt

10.1.2019 Klagenfurt/Kärnten. Bisher unbekannte Täter zündeten am 9. Jänner 2019, gegen 21:45 Uhr, in Klagenfurt/WS, bei einem öffentlich zugänglichen Müllraum einer Reihenhaussiedlung gestapeltes Altpapier an.

Die von einem Anrainer alarmierte Berufsfeuerwehr Klagenfurt/WS konnte der Brand rasch löschen. Es entstand geringer Sachschaden.

Bereits zwei Stunden zuvor, kam es an derselben Örtlichkeit ebenfalls zu einem Brand eines Müllcontainers. Diesen entdeckte ein 21-jähriger Hausbewohner und versuchte ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehr zu löschen. Da bei ihm der Verdacht einer Rauchgasvergiftung gegeben war, wurde er von der Rettung zur Untersuchung in das Klinikum Klagenfurt/WS gebracht.

Er wurde nach einer kurzen Untersuchung wieder nach Hause entlassen. Dort sah er von der Wohnung aus, einen Feuerschein und erkannte, dass es im Müllraum abermals brannte und veranlasste die Alarmierung der Berufsfeuerwehr durch einen Nachbarn.

Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht derzeit noch nicht fest.