8.7.2018 – Unfall zwischen Grades und Metnitz

8.7.2018 Kärnten. Am 8.7.2018, um 05:35 Uhr, wurde die Bezirksleitstelle St. Veit an der Glan verständigt, dass auf der Gradeser Landesstraße im Bereich zwischen Grades und Metnitz, Gemeinde Metnitz, Bezirk St. Veit an der Glan, eine schwerverletzte Person aufgefunden wurde.

Beim Eintreffen einer Streife der PI Friesach wurde diese Person vom diensthabenden Notfallarzt bereits erstversorgt.

Die nicht ansprechbare Person war im Bereich des Gesichtes stark blutverschmiert.

WERBUNG:

Im unmittelbaren Bereich konnte ein beschädigtes Fahrrad aufgefunden werden.

Im Zuge der durchgeführten Erstermittlungen dürfte die Person mit dem Fahrrad zu Sturz gekommen sein.

Es konnten vorerst keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Zweitbeteiligung ermittelt werden.

Bei den weiteren durchgeführten Ermittlungen konnte die Identität der Person eindeutig geklärt werden, es handelt sich um einen 19 jährigen Burschen aus der Gemeinde Metnitz.

Der 19 jährige wurde mit dem Rettungsdienst auf Verdacht eines Schädel-Hirntraumas in das Klinikum Klagenfurt verbracht.

Das Fahrrad wurde vorläufig sichergestellt und auf die PI Friesach verbracht.