5.1.2021 – Brand in Eberndorf

5.1.2021 Eberndorf/Kärnten. Am 5.1.2021, um 10:30 Uhr, befand sich eine alleinstehende 85-jährige Frau aus Eberndorf im Küchenzimmer ihres Eigenheimes.

Aus bisher unbekannter, technischer Ursache fing der kleine Plastik-Warmwasserboiler, montiert oberhalb des Waschbeckens, in der Küche Feuer und wurde von der Frau mittels eines Leintuches eingedämmt.

Die von der BLS Völkermarkt verständigte Polizeistreife Eberndorf 1 löschte den brennenden Boiler im Waschbecken mit einem Pulverfeuerlöscher, welcher im Haus vorgefunden werden konnte.

Die eintreffende FFW Eberndorf, mit einem Einsatzkraftfahrzeug und ca. 5 Mann, beseitigte den teilweise geschmolzenen bzw. verbrannten Boiler aus der Küche und lüfteten das Küchenzimmer mittels Ventilators.

Die Hausbesitzerin begab sich vorsorglich zum Hausarzt, da eine Rauchgasvergiftung nicht ausgeschlossen werden konnte.

Der durch den Brand verursachte Schaden (Warmwasserboiler und Verschmutzung) ist derzeit noch nicht bekannt.

Bearbeitende Dienststelle:
PI Eberndorf