4.9.2021 – Unfall bei St. Martin

5.9.2021 St. Martin/Kärnten. Ein 81-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Feldkirchen war am 4.9.2021, gegen 17.40 Uhr, damit beschäftigt einen Fußweg von Agsdorf Gegend zum Bahnhof St. Martin-Sittich von Stauden zu befreien und den Weg so wieder gangbar zu machen.

Dabei fuhr er rückwärts mit seinem Traktor den Weg entlang und kam mit dem linken Hinterreifen an den Wegrand, wobei das Erdreich gab unter der Last nach.

In der Folge überschlug sich der Traktor seitlich einmal ganz und beim zweiten Überschlag blieb der Traktor nach ca. 10 Metern bei einem auf dem Parkplatz neben der Bundesstraße abgestellten Sattelanhänger auf der linken Seite liegend hängen und kam zum Stillstand.

Der Traktor war mit Überrollschutz ausgestattet und so erlitt der Landwirt lediglich Rissquetschwunden im Bereich der Stirn.

Er konnte selbst aus dem Fahrzeug steigen und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung Feldkirchen ins AUKH Klagenfurt gebracht.

Am Traktor entstand erheblicher Sachschaden. Beim Sattelanhänger entstanden leichte Lackschäden.

Der Traktor wurde von der FF St. Martin (zwei Fahrzeuge, 15 Mann) geborgen.

Während der Bergungsarbeiten war die B94 nur einspurig befahrbar.