19.11.2018 – Forstunfall in Grafenstein

19.11.2018 Grafenstein/Kärnten. Am 19.11.2018, gegen 09:15 Uhr, war ein 44-jähriger Forstarbeiter aus Maria Saal in einem Waldstück in der Gemeinde Grafenstein, Bezirk Klagenfurt Land mit dem Fällen eines ca.15 Meter hohen Eschenbaumes beschäftigt. Er beachtete dabei laut eigenen Angaben auch die Fallrichtung.

Zur gleichen Zeit arbeitete ein 22-jähriger Forstarbeiter aus Grafenstein an bereits geschnittenen Bäumen in glaublich ausreichendem Abstand und war dem 44-jährigen mit dem Rücken zugewandt.

Beim Umfallen des Eschenbaumes verfing sich dessen Baumkrone mit einer Krone eines daneben stehenden Baumes. Dadurch drehte sich der Baum, änderte die Fallrichtung in Richtung des 22-jährigen und traf diesen mit der Baumkrone von hinten auf der rechten Schulter.

WERBUNG:

Der 22-jährige arbeitete vorerst weiter, fuhr noch mit seinem Pkw nach Hause und verständigte dort die Rettung. Er wurde vom Rettungshubschrauber C11 mit einer Schulterverletzung unbestimmten Grades ins Klinikum Klagenfurt geflogen.