18.12.2020 – Lawine in Kötschach-Mauthen

19.12.2020 Kötschach Mauthen/Kärnten. Am 18. Dezember 2020 gegen 14:50 Uhr im Plöckengebiet zwischen Ederwirt und Heldenfriedhof in einer Seehöhe von ca. 1200 hm eine Gleitschneelawine ab.

Die Schneemassen verlegten die darunter verlaufende Plöckenpass Straße (B110) auf einer Länge von ca. 20 Meter und einer Höhe von ca. 7 Meter.

Die Lawine löste sich im schütteren Hochwald rund 300 Meter oberhalb der B110 und bewegte sich rinnenförmig in Richtung Bachbett der Mauthner Klamm.

Die Suche nach eventuell verschütteten Personen durch Einsatzkräfte der Bergrettung Kötschach mit 2 Lawinenhunden verlief negativ.

Der vor Ort anwesende Leiter der Lawinenkommission Kötschach veranlasste in Absprache mit der Straßenmeisterei Kötschach die sofortige Sperre der B110 zwischen Mauthen und Staatsgrenze.

Die Sperre bleibt voraussichtlich bis zur nächsten Tagung der Lawinenkommission am Montag, 21. Dezember 2020, aufrecht.

Die Räumung der Fahrbahn erfolgt aus Sicherheitsgründen erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Im Einsatz standen, die Bergrettung Kötschach mit 3 Mann und 2 Lawinensuchhunden, Libelle Kärnten mit AEG-Leiter der PI Kötschach-Mauthen mit 3 Beamten und die Straßenmeisterei Kötschach-Mauthen.