17.7.2018 – Rettungsaktion am Dreiländereck

17.7.2018 Kärnten. Am 17. Juli 2018, gegen 12:30 Uhr, kam eine 50-jährige Wanderin aus den Niederlanden im Bereich des Wanderweges auf dem Dreiländereck (in 1.480 m Seehöhe), Gemeinde Arnoldstein, Bezirk Villach-Land, aus Eigenverschulden zu Sturz.

Dabei zog sie sich einen Bruch des rechten Unterschenkels zu.

Nach Erstversorgung durch die Österreichische Bergrettung, Ortsstelle Villach, wurde die Urlauberin mittels Gebirgstrage ca. 300 Meter weit zur Talstation des Schleppliftes „Dreiländereck“ getragen und von dort vom Rettungshubschrauber „RK1“ in das LKH Villach geflogen.

WERBUNG: