15.9.2022 – Alpine Notlage in Mallnitz

15.9.2022 Mallnitz/Kärnten. Am 15.09.2022 unternahmen ein 34-jähriger deutscher Staatsangehöriger und seine 35-jährige Lebensgefährtin, ebenfalls aus Deutschland, eine hochalpine Wanderung im Bereich der Ankogelgruppe in Mallnitz, gleiche Gemeinde, Bezirk Spittal/Drau.

Beim Abstieg entlang des markierten Wanderweges vom Hannoverhaus über das sogenannte Pleschischg in Richtung Schwussnerhütte setzte starker Regen ein. Die beiden Wanderer, welche gegen 13:20 Uhr am marktierten Wandersteig talwärts unterwegs waren, konnten in einer Seehöhe von ca. 1.700 Meter den Bachlauf beim sogenannten Pleschischggraben auf Grund des hohen Wasserstandes nicht mehr überqueren.

Da eine alternative Ausweichroute wegen des steilen hochalpinen Geländes nicht möglich war, setzten die Urlauber mittels Mobiltelefon einen Notruf ab.

Mitglieder der Bergrettung Mallnitz und der Alpinpolizei begaben sich sofort in das Einsatzgebiet.
Weiters wurde auch der Polizeihubschrauber zur Unterstützung angefordert.

Gegen 14:20 Uhr konnten die beiden unverletzten Wanderer vom Polizeihubschrauber gesichtet werden. Sie wurden in weiterer Folge vom Hubschrauber geborgen und nach Mallnitz zur Einsatzzentrale der Bergrettung geflogen.

Die bereits aufsteigenden Einsatzkräfte stiegen wieder selbständig ins Tal ab.