15.1.2021 – Schlepperei, Urkundenfälschung auf der Wörthersee Raststätte

16.1.2021 Kärnten. Am 15.1.2021, gegen 14:35 Uhr, wurde auf der Wörthersee Raststätte, Gemeinde Techelsberg, Bezirk Klagenfurt Land, ein Pkw angehalten und kontrolliert.

Im Fahrzeug befanden sich zwei Männer aus Wien (34 und 38), sowie ein 36-jähriger Mann aus der Türkei.

Bei der Überprüfung der Dokumente konnte beim 36-jährigen eine Totalfälschung des von ihm ausgehändigten bulgarischen Personalausweises festgestellt werden.

Nach widersprüchlichen zur Identität des 36-Jährigen wurden alle drei Personen zur PI Kärnten West nach Thörl-Maglern verbracht.

Die Erhebungen ergaben, dass es sich beim 36-Jährigen um einen Verwandten der beiden anderen Personen handelt und sie diesen von Bulgarien über Serbien, Kroatien, Slowenien und Italien unentgeltlich nach Österreich brachten.

Der 35-Jährige führte außerdem eine Totalfälschung eines bulgarischen Führerscheines mit.

Die beiden Männer aus Wien werden auf freiem Fuß wegen Schlepperei angezeigt. Der 36-Jährige wegen Fälschung besonders geschützter Urkunden.

Alle drei werden wegen Verstoßes gegen die Covid-19 Maßnahmen angezeigt.

Die beiden Wiener müssen sich in Heimquarantäne begeben.

Es wurde angeordnet den 36-jährigen nach Italien zurückzuschieben.