12.5.2018 – Brand in Gurk

13.5.2018 Gurk/Kärnten. Am 12. Mai 2018, gegen 18.30 Uhr, zog ein kurzes starkes Gewitter über die Gemeinde Gurk, Bezirk St. Veit/Glan. Dabei schlug ein Blitz in das Wohnhaus eines 60-jährigen Mannes aus Gurk ein.

Er stellte lediglich fest, dass der Strom ausgefallen sei. Unmittelbar darauf teilte ihm eine Nachbarin mit, dass es im Bereich seines Hausdaches zu einer starken Rauchentwicklung gekommen sei.

Der Hausbesitzer hielt sofort am Dachboden Nachschau und stellte fest, dass der Sicherungskasten (Stromzuleitung) stark rauchte und zu brennen begonnen hatte.

WERBUNG:

Er versuchte den Brand mittels Feuerlöscher zu löschen, musste den Dachboden aber aufgrund der starken Rauchentwicklung wieder verlassen.

Die zwischenzeitlich alarmierte FF Gurk führte die Löscharbeiten erfolgreich durch und verhinderte somit einen größeren Schaden.

Der Bereitschaftsdienst der KELAG wurde verständigt, welcher die Stromleitung vorerst kappte.

Verletzt wurde niemand.

Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht derzeit noch nicht fest.