„Weltjournal: Europa – Sozialstaat ade“ 3.7.2013 ORF2

„Weltjournal: Europa – Sozialstaat ade“ am Mittwoch, 3.7.2013, um 22:30 Uhr in ORF2

Wien (OTS). Das „Weltjournal“ – präsentiert von Eugen Freund – zeigt am Mittwoch, dem 3. Juli 2013, um 22.30 Uhr in ORF 2 die Reportage „Europa – Sozialstaat ade“: Soziale und wirtschaftliche Absicherung,
wie sie ein paar Generationen lang für beinahe jedermann Realität war, ist nicht mehr selbstverständlich.

Weltjournal„-Reporterin Christa Hofmann hat sich das Phänomen im wirtschaftlich stärksten und im wirtschaftlich schwächsten EU-Land angesehen hat: in Griechenland, wo mittlerweile fast die Hälfte der Bevölkerung nicht mehr krankenversichert ist – und in Deutschland, wo sich die jüngsten guten Wirtschaftsdaten auf Billiglöhnen und prekären Arbeitsverhältnissen begründen.

„Weltjournal: Europa – Sozialstaat ade“ um 22:30 Uhr

Soziale und wirtschaftliche Absicherung, wie sie ein paar Generationen lang für beinahe jedermann Realität war, ist nicht mehr selbstverständlich. Eine rigide Politik des Sparens und eine Wirtschaft im beinharten internationalen Wettbewerb lösen derzeit die sozialpolitischen Errungenschaften auf, die Europa nach dem Zweiten Weltkrieg zu einer historischen Hochblüte der Verteilungsgerechtigkeit geführt haben.

Die dauerhafte Etablierung eines Niedriglohnsektors und der großflächige Abbau sozialstaatlicher
Leistungen führen zu einer tiefen Spaltung der Gesellschaften in den besonders krisengeplagten Ländern, aber auch innerhalb der gesamten EU.

Dieses „Weltjournal“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und steht als zeitnahe Servicewiederholung am Donnerstag, dem 4. Juli 2013, um 21.55 Uhr auf dem Programm von ORF III Kultur und Information.

„Weltjournal: Europa – Sozialstaat ade“ am Mittwoch, 3.7.2013, um 22:30 Uhr in ORF2

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar