Polizeikontrollen vom 11. auf 12.11.2017 im Burgenland

12.11.2017 Burgenland. Von Samstag, den 11.11.2017 auf Sonntag, den 12.11.2017 (16:00-02:00) fand ein landesweites Planquadrat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf die Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen statt.

An der Aktion nahmen insgesamt 60 BeamtInnen aus allen Bezirken und der Landes-verkehrsabteilung teil, wobei sowohl auf dem hochrangigen als auch auf dem unterrangigen Straßennetz kontrolliert wurde.
Die Schwerpunktaktion war in den Medien NICHT angekündigt worden.

Es wurden insgesamt ca. 1570 FahrzeuglenkerInnen kontrolliert und 844 Alkomat- bzw Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 21 LenkerInnen die Fahrzeuge in einem alkoholbeeinträchtigten Zustand lenkten.

WERBUNG:

12 LenkerInnen hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO) – 11 x männlich, 1 x weiblich.
9 Lenker fielen unter die Bestimmungen des § 14/8 FSG ( 0,5 bis 0,79 Promille ) – 9 x männlich.

Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem 41jährigen Fahrradfahrer bei einer Verkehrskontrolle im Bezirk Neusiedl am See mit 2,04 Promille festgestellt.

Weiters wurden im Zuge der Schwerpunktation 818 Anzeigen erstattet und 181 Organstrafverfügungen ausgestellt.

Besondere Vorfälle:

Ein 29jähriger Lenker im Bezirk Neusiedl am See war mit einer Geschwindigkeit von 163 km/h auf der Landesstraße zwischen Podersdorf und Illmitz unterwegs. In einer 70 km/h Beschränkung fuhr er mit einer Geschwindigkeit von 140 km/h, anschließend in Illmitz mit einer Geschwindigkeit von 105 km/h. Er hat dabei die erlaubte Geschwindigkeit um 63 km/h auf der Landesstraße, um 70 km/h in der 70km/h Beschränkung und um 55 km/h im Ortsgebiet überschritten! Der Lenker konnte angehalten werden und wurde der BH ND angezeigt.

Im Bezirk Eisenstadt-Umgebung wurde im Zuge der Fahrzeugkontrollen die Überprüfung der Daten von zwei ungarischen Reisenden durchgeführt. Im Zuge der Intensivkontrolle konnte festgestellt werden, dass gegen die beiden in der DNA Datenbank Hinweise auf Einbruchstäterschaft vorlag. Nach Rücksprache mit dem Journalstaatsanwalt konnte eine Haft und eine Anzeige auf freiem Fuß erwirkt werden.

Im Bezirk Jennersdorf wurde ein ungarischer Staatsangehöriger wegen Verbrechens n §§ 127, 130/1 u 129/1 StGB und der Festnahmeanordnung der StA Graz festgenommen und nach Abschluss der Amtshandlung in die Justizanstalt Graz Jakomini eingeliefert.

1 alkoholisierter Fahrzeuglenker wurde in Kleinhöflein angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitze einer gültigen Lenkberechtigung ist, da diese bereits entzogen war.

Im Stadtgebiet von Eisenstadt wurde eine alkoholisierte Lenkerin nach einem Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht ausgeforscht und der Verwaltungsbehörde angezeigt.