5.8.2018 – Unfall bei Riedlingsdorf

6.8.2018 Riedlingsdorf/Burgenland. Eine 17-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld kam gestern, gegen 23:30 Uhr, auf der B63 im Bereich Riedlingsdorf, mit ihrem PKW von der Fahrbahn ab und landete in dem angrenzenden Maisfeld.

Sie verständigte ihre Eltern, die zur Unfallstelle kamen und deren Pkw mit eingeschalteter Alarmblinkanlage am Straßenrand abstellten.

Ein 56-jähriger Lenker aus Wien näherte sich der Unfallstelle und verringerte seine Fahrgeschwindigkeit. Dies dürfte ein ihm nachfolgender Lenker offenbar zu spät bemerkt haben.

WERBUNG:

Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und wollte rechts am Fahrzeug vorbeifahren.

Dabei streifte der 31-Jährige aus Oberwart den Wagen des vor ihm fahrenden Lenkers und stieß gegen das am Straßenrand abgestellte Auto.

Dieses wurde dadurch in den Graben geschleudert und die neben dem abgestellten Fahrzeug stehende Mutter der Unfallslenkerin wurde davon erfasst und verletzt.

Der 31-Jährige wurde ebenfalls verletzt.

Ein Alkotest ergab einen Wert über der erlaubten Höchstgrenze – es wird ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet.

Die Rettung brachte beide Verletzten ins Krankenhaus.

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Riedlingsdorf beseitigten die Fahrzeuge und besorgten die notwendigen Arbeiten an der Unfallstelle.