30.9.2018 – Jugendliche in Rudersdorf bei Mopeddiebstahl erwischt

1.9.2018 Rudersdorf/Burgenland. In Rudersdorf (Bez. Jennersdorf) wollten zwei Jugendliche aus einem Firmenareal ein Motorfahrrad stehlen und wurden von Zeugen und Passanten am Diebstahl gehindert.

Die beiden Burschen, zwölf und siebzehn Jahre alt, wollten in den Abendstunden des 30. September 2018, aus einem Firmengelände in Rudersdorf ein Moped stehlen. Von ihnen wurden mit einem Stein zwei Scheiben einer Eingangstüre eingeschlagen, wodurch sie schließlich in einen Abstellraum gelangten.

Dort traten sie mit den Füßen eine weitere Tür auf und gelangten in einen Depotraum, in welchem ein Motorfahrrad abgestellt war, welches sie anschließend aus den Räumlichkeiten ins Freie brachten. Nachdem sie in dem Raum auch zwei Sturzhelme vorfanden, setzten sie diese auf.

WERBUNG:

Während der 17-Jährige das Moped unbefugt in Betrieb nahm, war sein 12-jähriger Komplize damit beschäftigt mit einer Astschere den das Firmengelände einfassenden Maschendrahtzaun aufzuschneiden, um durch die Öffnung flüchten zu können. Dabei wurden sie von Zeugen auf dem Firmenareal beobachtet und in der Folge angeschrien und dadurch an der Vollziehung des Mopeddiebstahles gehindert.

Die zwei Jugendlichen ließen das Moped, bei welchem bereits der Motor lief, sowie die beiden Sturzhelme zu Boden fallen und wollten zu Fuß die Flucht ergreifen. Doch dabei wurden sie von weiteren, am Vorfallsort eingetroffene Personen gehindert.

Die nach Verständigung rasch eingetroffene Polizeistreife aus Königsdorf nahm die beiden Burschen an Ort und Stelle fest.

Zu dem vorliegenden Diebstahl wurden unter anderem bei dem 17-Jährigen suchtgiftverdächtige Gegenstände vorgefunden. Diese wurden sichergestellt und werden einer kriminaltechnischen Untersuchung zugeführt.

Nach erfolgten Einvernahmen auf der Polizeiinspektion Königsdorf durch die Polizei wurden die beiden Jugendlichen wieder auf freien Fuß gesetzt, eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Eisenstadt folgt.