28.6.2019 – Verkehrskontrollen im Burgenland

29.6.2019 Burgenland. Am 28.6.2019, in der Zeit von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr, wurde ein landesweites Planquadrat durchgeführt, woran 75 Beamte/Innen der LVA, des Stadtpolizeikommandos Eisenstadt und der Bezirkspolizeikommanden teilnahmen.

Es wurden insgesamt ca 1850 Fahrzeuglenker/Innen kontrolliert und 298 Alkomat- bzw Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 4 Lenker die Fahrzeuge in einem alkoholbeeinträchtigten Zustand lenkten.

3 Lenker hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO);
1 Lenker fielen unter die Bestimmungen des § 14/8 FSG ( 0,5 bis 0,79 Promille).

Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem 56jährigen Autolenker im Bezirk Neusiedl mit 1,10 Promille festgestellt.

Weiteres wurden im Zuge der Schwerpunktation 172 sonstige Anzeigen erstattet, 231 Organstrafverfügungen ausgestellt, 47 Anzeigen wegen zu geringfügigen Abstand und 676 Radaranzeigen erstattet.

Bei 2 Fahrzeugen wurden die Kennzeichen wegen mangelnder Verkehrs- und Betriebssicherheit vorläufig abgenommen.