24.12.2019 – Brände in der St. Martins Therme in Frauenkirchen und in Markt Allhau

25.12.2019 Burgenland. Am gestrigen Heiligen Abend beschäftigten zwei Brände im Bezirk Neusiedl am See und Oberwart die Burgenländischen Feuerwehren.

Der erste Brandalarm erfolgte in den frühen Morgenstunden in der St. Martins Therme in Frauenkirchen. Ein Mitarbeiter ging dem Alarm der Brandmeldeanlage nach und konnte den Brand eines Adventkranzes in einem Büro vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Handfeuerlöscher beenden.

Das Einschreiten der FF-Frauenkirchen, die mit 6 Fahrzeugen und 50 Mann angerückt waren, war nicht mehr erforderlich. Durch den Brand wurde ein Beistelltisch Beschädigt und die Arbeitsplätze im Nahbereich verunreinigt.

In Markt Allhau mussten die Feuerwehren aus Markt Allhau und Buchschachen in den frühen Abendstunden jedoch aktiv werden. Die Wehren löschten einen Brand einer Heizanlage in einem Privathaus und konnten dabei das Übergreifen auf andere Räumlichkeiten verhindern.

Auslöser des Brandes dürfte ein Defekt an der Heizanlage gewesen sein, Erhebungen durch den Bezirksbrandermittler werden noch durchgeführt. Die Schadenssumme ist derzeit unbekannt. Insgesamt waren an diesem Einsatz 6 Fahrzeuge und 28 Mann im Einsatz.

Personen kamen in beiden Fällen nicht zu Schaden.