19.1.2019 – Verkehrskontrollen im Burgenland

20.1.2019 Burgenland. In der Samstagnacht vom 19. auf den 20. Jänner 2019 wurde in der Zeit von 16:00 bis 02:00 Uhr ein landesweites Planquadrat auf Burgenlands Straßen durchgeführt. Ziel war dabei die Kontrolle der Einhaltung der gesetzlich vorgegeben Alkohol- und Drogenbestimmungen.

Das Planquadrat unter der Leitung der Landesverkehrsabteilung wurde im gesamten Bundesland auf allen Straßen, einschließlich der Autobahnen und Schnellstraßen, von ingesamt 75 Polizistinnen und Polizisten durchgeführt. Im Zuge der Aktion wurden 1024 Fahrzeuge angehalten, wobei 924 Alkomat- und Alkovortests durchgeführt wurden.

Das Ergebnis:

WERBUNG:

• 1 Lenker fiel unter die Bestimmung des § 14Abs8 Führerscheingesetz (Minderalkoholisierung)

• 3 Lenker hatten mehr als 0,8 Promille, der Spitzenwert davon wurde bei einem Lenker im Bezirk Oberwart mit 0,86 Promille festgestellt.

• 246 Anzeigen wegen allgemeinen Verkehrsdelikten (davon 190 Anzeigen mit Radarmessgerät gemessen)

• 180 Organstrafverfügungen wurden ausgestellt,