17.11.2017 – Tödlicher Unfall bei Dörfl

18.11.2017 Dörfl/Burgenland. Am 17.11.2017, um 14:33 Uhr, lenkte eine 57 – jährige Frau aus Wagram (NÖ) ihren PKW auf der S31 im Gemeindegebiet von Dörfl in Fahrtrichtung Steinberg-Dörfl.

Im Fahrzeug befanden noch ihr 62 – jähriger Gatte, ihre 36 – jährige Tochter sowie ihre 4 – jährige Enkeltochter.

Bei StrKM 82,5 (die S31 ist in diesem Bereich zweispurig) wollte die Lenkerin einen anderen PKW überholen und wechselte hierfür auf die Gegenfahrbahn.

WERBUNG:

Zur gleichen Zeit fuhr eine 57 – jährige Frau aus Piringsdorf, mit ihren PKW auf der S31 von Steinberg kommend in Fahrtrichtung Mattersburg. Im Fahrzeug befand sich noch ihr 84 – jähriger Vater.

Auf Höhe StrKM 82,582 kollidierte das Fahrzeug der Frau aus Wagram, welche sich noch auf der Gegenfahrbahn befand, mit dem entgegenkommenden PKW der Frau aus Piringsdorf.

Bei dem Verkehrsunfall wurde die Lenkerin aus Piringsdorf tödlich verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Ihr im Fahrzeug mitfahrender Vater wurde schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in das AKH Wien geflogen.

Die Lenkerin aus Wagram wurde durch den Unfall mittelschwer verletzt und mit den NAW ins KH Oberpullendorf verbracht, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Ihr Gatte wurde durch den Unfall leicht verletzt und fuhr ebenfalls mit den NAW in KH Oberpullendorf, wo er nach kurzer ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen wurde.

Die am Rücksitz mitfahrende Tochter und Enkeltochter wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt.
Die beiden beteiligten Fahrzeuge, an denen Totalsschaden entstand, wurden über Auftrag der Staatsanwaltschaft vorläufig sichergestellt.

Die Bergungsarbeiten erfolgten durch die Feuerwehren Oberpullendorf und Weppersdorf.

Die Sperre der S31, im Bereich zwischen Knoten Oberpullendorf und Kreisverkehr Steinberg-Dörfl erfolgte in der Zeit von 14.50 – 18.35 Uhr.

LPD Burgenland