10.11.2019 – Verfolgungsjagd in Eisenstadt endet nach Unfall

11.11.2019 Eisenstadt/Burgenland. Ein 23-jähriger Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung missachtete im Ortsgebiet von Eisenstadt Haltezeichen der Polizei und flüchtete.

Am späten gestrigen Vormittag bemerkten Polizisten ein verdächtiges Fahrzeug mit holländischen Kennzeichen im Bereich Kreisverkehr beim Shopping Center Haidäcker Park in Eisenstadt.

Beim Versuch das Fahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht anzuhalten, fuhr der Lenker mit quietschenden Reifen die B50 davon.

Auf der Flucht in Richtung ungarische Staatsgrenze nach Klingenbach kam es zu zahlreichen Verwaltungsübertretungen, wobei auch mehrere unbeteiligte Fahrzeuglenker genötigt waren mit ihren Fahrzeugen teilweise die Straße zu verlassen.

Kurz vor dem Kreisverkehr in Höhe des neuen Gewerbeparks Intro Park in Siegendorf kollidierte der flüchtige Lenker mit einem vor ihm fahrenden Fahrzeug.

Der Lenker versuchte abermals die Fahrt fortzusetzen was ihm aber aufgrund der starken Beschädigungen am gelenkten Fahrzeug misslang. Das fahrunfähige Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Siegendorf abgeschleppt.

Durch den Unfall wurde niemand verletzt.

Bei den Ersterhebungen stellte sich heraus, dass der Lenker keinen Führerschein besitzt, die Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren und der Besitz des nicht zugelassenen Fahrzeuges unklar ist.

Der Lenker und seine 21- und 33-jährigen Mitfahrer, ebenfalls aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung, wurden zur zuständigen Polizeiinspektion verbracht.

Im Fahrzeug konnten auch noch psychoaktive Substanzen sichergestellt werden und beim Lenker ergab die Untersuchung durch den Polizeiarzt eine Beeinträchtigung durch Suchtgift.

Dies Staatsanwaltschaft Eisenstadt ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an. Für den 23-jährigen Lenker ging es trotzdem nicht nach Hause, er wurde wegen mehrerer offener Verwaltungsstrafen in das PAZ Eisenstadt eingeliefert.